Das Martin-Luther-Haus ist seit seiner Erbauung im Jahr 1950 ein zentraler Ort in der Kirchengemeinde. Lange Zeit diente es als Gemeindehaus mit zweigruppigem Kindergarten (später Kindertagesstätte), in dem sich viele Gruppen regelmäßig trafen und vereinzelt besondere Gottesdienste gefeiert wurden. Auch das Jugendzentrum hatte hier seine eigenen Räumlichkeiten.

Nach dem in 2013 begonnenen Umbau wurden alle Gruppen und Gottesdienste in das Gemeindehaus am Stresemannplatz verlegt, die Kita wurde vergrößert. Seitdem gibt es drei Gruppen und seit 2015 werden ca. 52 Kinder hier betreut, davon 22 Kinder unter 3 Jahren.