Presbyterium

Mitglieder des Presbyteriums unserer Gemeinde sind derzeit:

Anja Baldringer
Gabriele Buchsteiner

Daniel Böger

Baukirchmeister

Ulrich Freund

Vorsitzender des Presbyteriums

Iris Gottschalk

 

Tanja Hahn-Giesler

Diakoniekirchmeisterin

Udo Klee

Finanzkirchmeister

Johann Orendi

 

Sabine Prüfer

Vorsitzende Personalausschuss

Gisela Schumacher

 

Dirk Trapphagen

Marion Wagner
Andrea Zöll Mitarbeiterpresbyterin
Andreas Zopf Mitarbeiterpresbyter
Hansgerd Merzen (Pfarrer) stellv. Vorsitzender des Presbyteriums

Bernd-Ekkehart Scholten (Pfarrer)

 


Die Evangelische Kirche im Rheinland ist presbyterial-synodal geordnet, mit anderen Worten: Presbyterien leiten die Kirche.

Kirche wird von unten her gebildet. Alle vier Jahre wählt die Gemeinde Menschen, die bereit sind, dieses verantwortungsvolle Ehrenamt auszuüben, zu Presbyterinnen und Presbytern. Gemeinsam mit den Pfarrerinnen und Pfarrern bestimmen sie über Prioritäten und Aufgaben, entscheiden über die Finanzen und Personal. Sie geben ihrer Gemeinde das Gesicht - auch in geistlicher Hinsicht, denn sie bestimmen etwa auch über die Gottesdienstordnung der Gemeinde.

Das Presbyterium ist ein Leitungsgremium, das seine Entscheidungen immer auch an geistlichen Kriterien orientiert: Dient es zum Guten? Baut es auf? Die Kriterien, die Paulus für die Entscheidung in Gewissensfragen nennt (1. Kor. 10, 23), gelten auch für die Beratungen im Presbyterium.

Presbyterien entsenden ihre Vertreter in das Leitungsorgan des Kirchenkreises, die Kreissynode. Die Kreissynode entsendet wiederum Vertreter in das Leitungsorgan der Evangelischen Kirche im Rheinland, die Landessynode. Die Leitung der Evangelischen Kirche baut sich demnach von unten auf.