"Du siehst mich"

Gemeinsam auf dem Kirchentag in Berlin

Schon wieder Berlin? Und zum Schluss auch noch nach Wittenberg? Das wird sich wohl der ein oder andere Kirchentagsbesucher gefragt und mit dem Kopf geschüttelt haben als das Komitte seine Planung für den 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag vorgestellt hatte.

Im Jahr des Reformationsjubiläums war das ein oder andere doch anders. Das spürte auch die Gruppe aus unserer Gemeinde. Zusammen mit der Jugendgruppe der Gemeinde Steinbüchel ging es am 1. Juni los. Nachdem der Eröffnungsgottesdienst verpasst war, waren alle fest entschlossen den Rest des Kirchentages soviel wie möglich zu erleben. Der erste Abend fand für uns den Abschluss im Abendsegen am Brandenburger Tor. Die nächsten Tage waren gefüllt mit dem Besuch von Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Workshops, gespickt mit einer breiten Variation an Themen und Referenten. Es war eine Bandbreite, die von Besuchen der großen Veranstaltungen wie die Podiumsdiskussion mit Angela Merkel und Barack Obama oder ein Vortrag von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier bis zu kleinen Runden, wo jugendliche Flüchtlinge aus Syrien und Freiwillige aus Brennpunkten in New York ihre Erfahrungen im kleinen Kreise teilten.

Den großen Abschluss bildete der Gottesdienst in Wittenberg am Sonntag und rundete einen interessanten Kirchentag ab.

Außer Thesen nix gewesen?

Was von Luther übrig bleibt

500 Jahre Reformation brachten sogar einen Feiertag! Doch was feiern wir eigentlich? Und was hat das mit uns heute zu tun? Außer Thesen nichts gewesen? Ein Gottesdienst am Reformationstag, zu dem viele Menschen mit beitragen mit dem, was ihnen Situationen oder Kernworte der Reformation bedeuten.

 

Martin Luther ist dabei… 150 Zentimeter hoch und ähnlich dem kleinen Playmobil-Luther. Das lädt nach dem Gottesdienst ein zu „Selfies mit Martin“. Außerdem sind alle eingeladen zum gemeinsamen Mittagessen, zu „Reformationsbrötchen“ und Sie können auch an einer Luther-Ralley teilnehmen.

Dienstag, 31. Oktober 2017 um 10 Uhr in der Petruskirche

 

 

Um Gottes Willen

Gottesdienst am Buss- und Bettag

 

Versunken. In Gedanken. Ins Gebet. Ganz nah bei sich und bei Gott.

Manchmal ist es nur ein kleiner Schritt durch eine offene Tür und schon bin Ich in einer Kirche. Ruhe, die gut tut. Geborgenheit, die Raum gibt auch für Schmerzhaftes, das wir in uns tragen. Hier ist Gottes Nähe spürbar, selbst wenn etwas Schlimmes passiert ist. Selbst, wenn wir um Fassung ringen.

Eine Kirche betreten kann helfen, Leben anders wahrzunehmen: an diesem Ort ist es egal, wie ich aussehe und woher ich komme. Im Angesicht Gottes wird alles ehrlich. Der Buß- und Bettag lädt auch in diesem Jahr dazu ein, Gott ehrlich zu begegnen.

Mittwoch, 22. November, 19.30 Uhr, Petruskirche

Vom Walzer zum Tango

Cello trifft Klavier
Serenadenkonzert

 Susanne Leben und Andreas Zopf spannen einen Bogen vom Walzer zum Tango. Dabei bringen sie Werken unter anderem von Cole Porter und Astor Piazolla zum Klingen.

Umrahmt wird das Programm mit literarischen Intermezzi und in der Pause erwarten die Besucher kleine kulinarische Überraschungen.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Spenden zu Gunsten der Orgelsanierung.

17. September,  18 Uhr   in der Petruskirche

 

Wo das Reden Mut verlangt

Über sich hinaus wachsen  -  Grenzen überschreiten
Mirjam-Gottesdienst

Die Zeit der Reformation hat vor 500 Jahren vielen viel Mut zum Reden abverlangt. Da ist es treffend, dass das diesjährige Motto des Mirjam-Gottesdienstes „Wo das Reden Mut verlangt“ heißt.

Doch es bracuhte zu allen Zeiten Mutige, die gegen Ungerechtigkeit, Armut und Gewalt ihren Mund aufgetan haben. Ihre Worte und Taten sollen aufleuchten und Anstoß geben, in Gegenwart und Zukunft nicht den Mut zum Reden zu verlieren und sich konsequent für eine bessere Welt einzusetzen.

Das Vorbereitungsteam freut sich auf viele Mitfeiernde am 17. September 2017 ab 10 Uhr in der Petruskirche.

Teilnahme am Konfirmanden-Cup 2017

Am Freitag, den 10.02.2017, fand in Langenfeld der jährliche Konfirmanden-Cup des Kirchenkreises Leverkusen statt.

Auch unsere Gemeinde war mit zwei Mädchen und elf Jungen bei dem Fußballturnier vertreten. Unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden machten dabei eine gar nicht so schlechte Figur und belegten Platz 3!

Insgesamt neun Gemeinden waren in drei Gruppen aufgeteilt. Die ersten beiden Gruppenspiele wurden gewonnen. Als Gruppensieger ging es dann in die Platzierungsspiele, von denen das erste unentschieden ausging. Das zweite Platzierungsspiel ging mit 4:3 knapp verloren.

Dies bedeutet Platz 3 in der Gesamtwertung. Ein sehr gelungenes Ergebnis, vor allem da dieses Team so noch nie zusammen gespielt hat. Den ersten Platz belegte das Team aus Langenfeld-Richrath, welches sich damit für den Landeswettbewerb qualifizierte.

Grund zur Freude gab es auch zwischen den Spielen: für alle Spielerinnen und Spieler gab es kostenlose Getränke und Hot Dogs.

Als Belohnung für den dritten Platz gab es für jede*n eine Tafel Fair-Trade-Schokolade. Genauso fair wie diese Schokolade war das gesamte Turnier, welches den Spaß in den Vordergrund stellte. Mit einem großen Lächeln ging es danach zurück nach Bürrig. Alle Beteiligten waren stolz auf sich und hatten einen schönen Nachmittag.

Ökumenischer Valentins-Gottesdienst

© A. Forreiter

Liebe fängt mit Funken an.....

Unter diesem Thema laden wir Sie herzlich ein zu einem ökumenischen Gottesdienst am Valentinstag für frisch, wieder und noch stets Verliebte. Wir werden gemeinsam über die Liebe nachdenken und es gibt auch die Möglichkeit zu einer persönlichen Segnung...

Sonntag 14. Februar 2016 um 17 Uhr in der Petruskirche

Das JUZ beim Bürriger Kirmesumzug

Mit viel Engagement von Kindern und Jugendlichen und toller Unterstützung der Eltern konnte das JUZ beim Kirmesumzug durch Bürrig ziehen. Und alle sahen aus, wie das JUZ-Logo.

Spaß gemacht hat es sehr. Mehr erfahren sie HIER.

Adventsmarkt an der Petruskirche

Das JUZ als ökumenisches Jugendhaus in Bürrig…

…ist einer der Aussteller des 9. „Adventsmarkt an der Petruskirche“ in Bürrig.

Schauen und staunen und sich verzaubern lassen, das zeichnet den stimmungsvollen Adventsmarkt schon traditionell aus. Ein liebevoll zusammengestelltes Rahmenprogramm versüßt den Besuch zusätzlich. So gibt es u.a. für Kinder und Eltern das Angebot, adventlichen Schmuck zu basteln und die „Orgelmaus“ lädt zu einem Werkstatt-Orgelkonzert nicht nur für Kinder ein…

Am 28. und 29. November 2015 findet in Leverkusen-Bürrig, Stresemannplatz 2 zum neunten Mal der „Weihnachtsmarkt an der Petruskirche“ statt.

Start ist am Samstag um 15 Uhr. Bis 20 Uhr herrscht buntes Markttreiben. Am Sonntag startet der Markt nach dem Gottesdienst um 11 Uhr und endet um 17 Uhr.

Kenner wissen, dass ein Besuch des Marktes immer lohnt. So gibt es z.B. selbstgefertigten Schmuck, Weihnachtsliköre, Lichterketten, Honig und alles, was das weihnachtlich gestimmte Herz noch begehrt.

Gemeindegruppen und Mitglieder unserer Kirchengemeinde, Interessierte und Vereine aus den beiden Stadtteilen halten ein tolles Angebot bereit.

Am Sonntag sorgt der Chor „Living Echoes“ für ein beschwingtes Rahmenprogramm mit weihnachtlichen Gospeln. Und auf die Kinder warten neben der „Orgelmaus“ auch noch Märchen und Geschichten bei Kerzenschein und vieles andere…

Organisiert wird der Weihnachtsmarkt vom „Fördererverein Martin-Luther-Haus“ und dem „Ev. Kirchbauverein Petruskirche“, die auch für Glühwein, Kinderpunsch, Gegrilltes, Kaffee und Kuchen etc. sorgen.

Leben mit Gottes Segen

Foto: T. Römbke

Taufen beim Tauffest

 

Fröhliche Kinderstimmen, Wasser, Kerzen, rote Geschenkkisten, gute Wünsche und Musik - all das konnte man erleben und entdecken beim Tauffest, das am 15. August 2015 in der Petruskirche stattfand.

Neun Kinder im Alter von 4 Monaten bis zu 7 Jahren waren mit ihren Familien, Paten und Freunden der Einladung der Gemeinde - getauft zu werden - gefolgt.

Und so war einiges los als sich alle zum Gottesdienst in der Petruskirche einfanden.

Die Taufe als ein Geschenk Gottes, in dem uns Gottes Segen zugesprochen wird. Diese Idee nahmen Pfarrer Bernd-Ekkehart Scholten und Pfarrerin im Probedienst Friederike Schädlich auf und hatten für jeden Täufling eine eigene Tauferinnerungsbox gepackt mit verschiedenen Symbolen, die die Kinder an ihre Taufe erinnern sollen und helfen können, zu erklären, was es auf sich hat mit Gott und dem Glauben. Und auch die Wünsche und guten Gedanken, die die Familien und Freude für die Kinder haben, fanden einen Platz in den roten Kisten.
Trotz schlechter Prognosen hielt das Wetter und so konnte die Taufen an zwei Orten – in der Petruskirche und draußen auf der Wiese – stattfinden. Und auch ein Ständchen für die frisch Getauften gab es dann noch in der Petruskirche.

Im Anschluss ging es ins Gemeindezentrum zu Eis und Kuchen, Spielen und Gesprächen.

Und auch wenn die Taufe ein einmaliges Ereignis ist, so waren sich doch alle einig, dass das Tauffest gerne wiederholt werden kann.

 

Den Raum zum Klingen gebracht

Foto: Silvia Schiemann-Hanisch

Am 27. September war das Ensemble der „Bel Voce Gesangssolisten“ mit einem geistlichen Konzert zu Gast in der Petruskirche. Zum zweiten Mal gaben sechs Sängerinnen und zwei Sänger Kostproben ihrer Gesangskunst. Der Bogen spannte sich von Barockarien von Bach und Teilen aus Händels  Oratorium „Der Messias“ über Ausschnitte verschiedener Messkompositionen von Mozart bis zum Höhepunkt romantischer Oratoriumskunst aus dem „Elias“ von Mendelssohn-Bartholdy

Zum Abschluss vereinigten sich alle Sänger bei Mozarts "Ave verum"  und brachten das Konzert zu einem stimmungsvollen Abschluss.

Alle Solisten sangen mit Engagement und Begeisterung und wurden einfühlsam von dem Pianisten Norbert Henß am Klavier begleitet.

Schade, dass die Reihen nur spärlich besetzt waren.

Die Zuhörer dankten den Künstlern mit kräftigem Beifall.

Orgel trifft glänzendes Blech

Im Rahmen der „Candlelight-Konzerte“ in der Petruskirche lädt die Gemeinde am 18. Oktober 2015 um 19 Uhr zu einem festlichen Abend unter dem Thema „Orgel trifft glänzendes Blech“ ein.

Klaus Luft und Martin Schädlich mit ihren Trompeten werden von Andreas Zopf an der Orgel begleitet.

Auf dem Programm stehen unter anderem das Doppelkonzert C-Dur von Antonio Vivaldi sowie Sonaten von Johann Pezelius. Außerdem erklingen Orgelwerke von Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Bis zum Konzertbeginn können Sie auch noch mitsteigern, welches der drei zur Auswahl stehenden Stücke gespielt werden soll.

1) Johann Sebastian Bach.  Gigue

2) Jeremiah Clarke.  Prince of Denmark’s March

3) Glenn Miller. In the mood  (Joe Garland, Andy Razaf)

 

Dieses Konzert ist zugleich die Auftaktveranstaltung zum „Projekt Orgelsanierung“. Die Peter Orgel unserer Gemeinde ist nach 50 Jahren sanierungsbedürftig. Mit verschiedenen Aktionen möchten wir dazu beitragen, ein Teil  der Kosten aufzubringen und bitten um Ihre tatkräftige Unterstützung.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, aber Sie haben die Möglichkeit durch Spenden, die Ersteigerung des Konzertstückes oder die Übernahme einer Patenschaft für eine Orgelpfeife die Sanierung zu unterstützen.

Das war aber schön... Wenn Sie das auch denken, finden Sie hier einige besondere Veranstaltungen sowie ausgewählte Bilder. Viel Freude beim RÜCKBLICKEN!


Wer bin ich

Passionsandachten zu Gedichten von Dietrich Bonhoeffer

In der Haft in Tegel schrieb Bonhoeffer auch Gedichte. Manche sind sehr bekannt wie "Von guten Mächten", doch auch unbekanntere haben bis heute eine Aussage, die ausrichtet. Bonhoeffer stritt in der Nachfolge Jesu von Nazareth für die Stärkung des gemeinsamen Lebens, lebte im Widerstand gegen das Unrecht, übte Ergebung unter Gottes Wort und weist uns auf den Weg der Gerechtigkeit.

In den Passionsandachten machen wir uns gemeinsam auf den Weg – 30 Minuten zu Ruhe, Besinnung und Anteil nehmen am Leben, Leiden und Sterben Jesu.

Die Andachten sind jeweils donnerstags von 19.30 – 20.00 Uhr.

19. Februar

Jona (Gedicht

26. Februar      

Nächtliche Stimmen

5. März

Worte, die begleiten

12. März

Wer bin ich? (Gedicht)

19. März

Stationen auf dem Weg zur Freiheit

26. März

Christen und Heiden


Gemeindefahrt bei Königen und Kaisern

Auch die 21. Gemeindefahrt war ein voller Erfolg. Mit vielen neuen Eindrücken kamen die 25 Mitfahrenden von der Fahrt nach Worms, Bad Dürkheim und wieder zurück. Einen ausführlichen Bericht können Sie hier lesen.


Geschlossene Gesellschaft

Am Buß- und Bettag (21.11.2012  -  19.30 Uhr) feiern wir in der Petruskirche mit den Kirchengemeinden Lev.-Wiesdorf und Lev.-Rheindorf einen gemeinsamen Regionalgottesdienst. Unter dem Thema "Geschlossene Gesellschaft" soll es um innere und gesellschaftliche Rolläden gehen, die heruntergelassen werden. Oft merken die anderen es nicht einmal, dass sich jemand enttäuscht aus der Gemeinschaft verabschiedet oder beiseite geschoben wird. Zugleich stellen sich Projekte vor, die gegen Formen unterschiedlicher Ausgrenzung eintreten.
Der Buß- und Bettag lädt ein zu Besinnung und Neuanfang, zu Kritik und Selbstkritik.


Candlelight-Konzert

Am 17. November um 19.30 Uhr lädt Andreas Zopf zum Candlelight-Konzert in die Petruskirche.


Nacht der Offenen Kirchen

Foto: Thomas Römbke, Leverkusen

Am 21. September 2012 lud der Kirchenkreis Leverkusen zu einer „Nacht der Offenen Kirchen“ ein. 

Auch wir waren dabei unter dem Motto:

"Es werde Licht  -  Petruskirche eingetaucht in Klang und Licht".

Und es wurde Licht, denn die Petruskirche wurde von außen und innen mit faszinierenden Effekten in unterschiedlichste Farben getaucht.

Es war ein Genuss für Augen und Ohren für die fast 300 Besucher der Petruskirche, da die Lichtilluminationen den verschiedenen künstlerischen Darbietungen eine zusätzliche Ausdruckskraft verlieh.

Wir danken herzlich allen mitwirkenden Künstlern, Ehrenamtlern und Förderern für ein nachhaltig eindrucksvolles Erlebnis.

Weitere Impressionen sind hier zu sehen.

 


Neu: OASE-Andacht

Viele Menschen sehnen sich nach Momenten, in denen Ruhe und Stille einkehren, in denen wir durchatmen und die Verbindung von Leben und Glauben gelingt: Oasen für die Seele zur Ruhe im Alltag.

Das Team der Adventsandachten lädt Sie dazu nun einmal im Monat ein.

Am 6. September, 4. Oktober, 8. November von 19.30 bis 20.00 Uhr in der Petruskirche.


Gemeinde- und Kindergartenfest am 17.06.

Am 17.06.2012 laden wir Sie herzlich zum diesjährigen Gemeindefest ein, welches ganz unter dem Motto "Singen macht Freu(n)de" steht.

 

 

Nach dem Familiengottesdienst um 10:00 Uhr, in dem uns die "Living Echoes" musikalisch begleiten werden, sind neben Kaffee und Kuchen, sowie Essen vom Grill insbesondere die Sänger gefragt. Es können knallharte Gesangsduelle ausgefochten werden beim "SingStar".

Für Kinder und Junggebliebene gibt es eine Hüpfburg und viele Kinderspiele. Ein besonderes Highlight ist sicherlich auch die Carrera-Trophy 2012. Nähere Informationen hierzu finden Sie im Gemeindebrief.

Auch unsere Fußballfreunde kommen nicht zu kurz: um 20:00 Uhr beginnt das Public Screening mit dem Spiel Deutschland gegen Dänemark.


Presbyteriumswahl am 5. Februar 2012

Genau 300 gültige Stimmen wurden bei der Presbyteriumswahl ausgezählt. Noch am Abend stellte das Presbyterium das Ergebnis in einer Sitzung beschlußmäßig fest. Danach gehören dem neuen Presbyterium an:

Daniel Böger
Uwe Bürger
Ulrich Freund
Walter Fuchs-Stratmann
Volker Hagl
Tanja Hahn-Giesler
Sabine Müller
Irene Schoegel
Kirsten Schwenke
Frank Wörder

Wir gratulieren den Gewählten und danken allen, die sich zur Wahl gestellt haben. Übrigens: die Wahlbeteiligung betrug 9,4%.

Die Einführung der neuen Presbyterinnen und Presbyter und die Verabschiedung der ausscheidenden Mitglieder wird stattfinden im Gottesdienst am 11. März. Sie alle sind herzlich willkommen.

Nacht der Offenen Kirchen

Am 21. September 2012 lädt der Kirchenkreis Leverkusen zu einer „Nacht der Offenen Kirchen“ ein. Kirchen in Leverkusen, Leichlingen, Langenfeld, Monheim und Burscheid öffnen an einem Abend ihre Türen weit für alle, die kommen möchten und laden zum Verweilen ein. Insgesamt wird an fast 40 Veranstaltungsorten ein phantasievolles Programm geboten.

Auch wir sind dabei unter dem Motto "Es werde Licht  -  Petruskirche eingetaucht in Klang und Licht". Den Klang schaffen musikalische und tänzerische Darbietungen sowie Lesungen. Das Besondere ist das Licht. Mittels verschiedener Scheinwerfer soll die Petruskirche von außen und innen variabel beleuchtet und in Farbe getaucht werden und dabei die Stimmung der Klänge aufnehmen.

Das Programm des Abends:

19:00 Uhr Liturgische Eröffnung
19:15 Uhr Gospelchor "Living Echoes"
20:15 Uhr Flötenensemble "Flautiamo"
21:00 Uhr Tanztheater der Jugendkunstgruppen
21:45 Uhr Orgel meets Oboe
22:30 Uhr Geschichte zur Nacht
23:00 Uhr Liturgischer Abschluss

Vor der Kirche stärken Sie kulinarische Kleinigkeiten beim Verweilen oder den Aufbruch zur nächsten Station. Das gesamte Programm finden Sie unter www.nachts-in-der-kirche.de

Zur Finanzierung benötigen wir Ihre Hilfe!
So schrieben wir - und können schon jetzt den Personen herzlich danken, durch deren Unterstützung uns die Umsetzung möglich wird. Mehr als 1000 Euro sind zusammengekommen!

Kommen Sie doch auch ins Licht:
Herzlich Willkommen!