Ansprechpersonen für die Gemeindefahrten

Karlheinz Beeres
Am Jägerhof 4
51375 Leverkusen, Tel 0177 3610856

Harald Kanzler
Alte Landstr. 71a
51373 Leverkusen, Tel 0214 6027856

 


Wohlbehalten heimgekehrt

Schwerin - beeindruckende Stadt und freundliche Menschen

Schwerin, die Hauptstadt des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern war zusammen mit Wismar Ziel der 23. Gemeindefahrt der Evangelischen Kirchengemeinde Leverkusen Küppersteg-Bürrig vom 3.-6. September 2015 mit den Reiseleitern Karlheinz Beeres und Harald Kanzler. Die 30 Teilnehmer -innen waren begeistert von den Sehenswürdigkeiten der Städte und Landschaften. Zum Programm gehörten nicht nur die Besichtigung des Schweriner Schlosses - auch bekannt als das "Neuschwanstein des Nordens" - und des Landtages sondern auch eine Stadtrundfahrt mit der nostalgischen Tschechischen Tatra-Bahn aus dem Jahre 1973. Zum kulturellen und gastronomischen Teil der Reise gehörten der Besuch in der Orangerie des vornehmen Schlosses und der Hansa Sektkellerei in Wismar sowie eine Vorstellung in der Schweriner Theaterprogrammkneipe. Als sichtbares Zeichen der Dankbarkeit für diese Reise haben die Teilnehmer die Restaurierungsarbeiten an der Schlosskirche mit dem Erwerb einer Patenschaft für einen goldenen Stern im Himmelsgewölbe der Evangelischen Schlosskirche unterstützt. Die Schlosskirche zu Schwerin ist der erste evangelische Kirchenbau in Mecklenburg. Ihre Vorbilder sind die von Martin Luther im Jahr 1544 eingeweihte Kirche im Schloss Hartenfels zu Torgau und die um 1550 geschaffene Schlosskapelle in Dresden. Mitte des 19. Jh. fand eine neugotische Überarbeitung nach dem Entwurf des Kölner Dombaumeister Ernst Friedrich Zwirner statt.

Vorankündigung

Herzliche Einladung zur 24. Gemeindefahrt vom 1.-4. September 2016 nach Nürnberg.

Bei der Vortour in dieser wunderschönen Stadt haben wir die schönsten und interessantesten Punkte für Sie zusammengestellt und Pläne geschmiedet. Zum voraussichtlichen Programmablauf erhalten Sie gesonderte Informationen und einen Anmeldebogen.
Am besten melden Sie sich gleich an; es sind schon einige Plätze vergeben.


Und zurück mit einem Stern

Vom 3.-6. September 2015 geht es zur 23. Gemeindefahrt in die Landeshauptstadt Schwerin

Nach der Wiedervereinigung 1990 wurde Schwerin Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern. Der Entscheidung ging ein Wettbewerb mit der
Hansestadt Rostock voraus, bei dem Schwerin das Rennen machte. Kriterien dabei waren die geschichtliche Rolle der Stadt als auch der Sitz der Herzöge in der Zeit von 1356 bis 1918 und des Landtages von 1948 bis 1952 sowie vorhandene Gebäude, die für den Landtag und die Landesregierung genutzt werden konnten.
Auf einer kleinen Insel inmitten des Schweriner Sees steht das „Märchenschloss“, dessen goldene Dächer, Türme und Spitzen in der Sonne glänzen.
Schwerin ist eingebettet in die Schönheit seiner Seen, deren Ufer sich bis in das Stadtzentrum erstrecken. Die historische Altstadt blieb vom zweiten Weltkrieg größtenteils verschont.


Highlights der Reise:
Hotel Mercure in der Fußgängerzone, der Schweriner Dom, das Schweriner Schloss, die Schlosskirche und der Landtag mit Blick auf den Schweriner See, Genüsse in der Orangerie, die Vorstellung im Wohnzimmertheater Klangwert,
Rundfahrt mit der historischen Straßenbahn, Ausflug in die Hansestadt Wismar etc.

 

Sie haben keinen Platz mehr bekommen und möchten wissen, was die anderen erleben werden... hier sind die Reiseinformationen vielleicht ja als Motivation für 2016. 

Ach ja, der Stern...

Spenden für die Kapelle des Schweriner Schlosses

Am Kirchengewölbe erstrahlen 8758 goldene Sterne. Um die aufwendige Restaurierung finanzieren zu können, starteten Landtag, Schlosskirchengemeinde und Verein der Freunde des Schweriner Schlosses eine Spendenaktion, die mehr als neuen Glanz in die Schlosskirche bringen sollte: die Sterne werden symbolisch verkauft. Sie bleiben dort, doch wird die Patenschaft bescheinigt und genau beschrieben.

Über 340.000 Euro aus diesem Spendentopf sind mit in die Sanierung der Schlosskirche geflossen. Die Kirche ist nun fertig – die Spendenaktion aber geht weiter. Erlöse fließen in die Sanierung des Schweriner Schlosses.

Und so sind auch die Teilnehmer der Gemeindefahrt Sternenpaten. Herzlichen Glückwunsch und viel Freude beim Finden.

 


Bis hin zum Schweinebraten

Der Leverkusener Anzeiger brachte am 9. August einen Bericht über unsere Gemeindefahrten und das Vorbereitungsteam Karlheinz Beeres und Harald Kanzler: Bis hin zum Schweinebraten.


Die 20. Gemeindefahrt fand vom 14.-16.09.2012 statt.

Einen Bericht finden Sie weiter unten "2012 Bericht Heidelberg und mehr". Einige Eindrücke sehen Sie schon hier...

Bilder aus Heidelberg


Informationen und Berichte

Was war denn damals noch? Mitfahrende können sich nochmals erinnern oder Interessierte auf den Geschmack kommen.

Link