Taufe

Wir wollen unser Kind taufen lassen – was müssen wir tun?

Rufen Sie ihren zuständigen Pfarrer, ihre zuständige Pfarrerin an und vereinbaren Sie miteinander einen Tauftermin. Vor der Taufe wird es ein Taufgespräch geben, in dem Sie über die Bedeutung der Taufe und alle anstehenden Fragen miteinander sprechen können.

Welche Unterlagen brauche ich für eine Taufe?

In der Regel wird die Taufe in die Abstammungsurkunde des Kindes eingetragen. Diese wird daher benötigt. Paten benötigen einen Nachweis ihrer Gemeinde, dass sie berechtigt sind, das Patenamt zu übernehmen.

Was muss ich tun, wenn ich mich selbst taufen lassen möchte?

Sprechen Sie Ihren Pfarrer, ihre Pfarrerin an. In der Regel geht eine Zeit der Vorbereitung der Erwachsenentaufe voran. Auch der Besuch eines Glaubenskurses kann vorbereitend sein.

Muss die Taufe unbedingt im Sonntagsgottesdienst stattfinden?

In der Regel findet die Taufe im normalen Gemeindegottesdienst am Sonntag morgen statt. Dies hat seinen guten Grund: Denn mit der Taufe wird der Täufling in die Gemeinde aufgenommen. Deshalb sollte diese dabei auch anwesend sein. Allerdings bieten wir circa 4 Mal im Jahr einen eigenen Taufgottesdienst am Samstag Nachmittag an. Die Termine finden Sie im Gemeindebrief oder erfahren Sie bei den Pfarrern.

Wer kann Pate werden?

Nach dem Kirchengesetz unserer Kirche muss mindestens ein Pate, eine Patin der evangelischen Kirche angehören. Daneben können auch Mitglieder anderer christlicher Kirchen Paten werden. Menschen, die aus der Kirche ausgetreten sind, können demnach kein Patenamt übernehmen. Diese Regelung hat ihre Begründung in der Funktion des Patenamtes: Die Kirche verleiht das Patenamt an Menschen, die dadurch beauftragt sind, mit den Eltern für die christliche Erziehung des Kindes zu sorgen.

Müssen beide Eltern in der Kirche sein?

Nein. Es genügt, wenn ein Elternteil evangelisch ist.

In Ausnahmefällen ist die Taufe auch dann zulässig, wenn keiner der Eltern evangelisch ist: Hierzu muss allerdings das Presbyterium zustimmen und evangelische Paten müssen für die christliche Erziehung des Kindes sorgen.

Gibt es eine ökumenische Taufe?

Nein. Da die Taufe zugleich die Aufnahme in eine konkrete Gemeinschaft ist, erfolgt sie immer innerhalb einer Konfession.

Kann ich mich umtaufen lassen?

Nein. Die Taufe ist ihrem Wesen nach einmalig. Sie bleibt auch dann gültig, wenn jemand aus der Kirche austritt und wird nicht wiederholt, wenn jemand die Konfession wechselt.

Zentren

Petruskirche
und Gemeindezentrum
Stresemannplatz 2
51371 Leverkusen

Gemeindebüro
Frau Neupert
(0214) 8 60 65 11

Pfarrer Scholten
(0214) 8 60 64 31

———————————————

Kita u. Familienzentrum
Martin-Luther-Haus

Alte Landstraße 84
51373 Leverkusen

Frau Kunert-vom Hofe (0214) 8 60 65 12